(Foto: Fotolia, drubig-foto)

Es ist ein interessanter Vorschlag. Bereits 2007 hat die CDU-geführte Landesregierung das beitragsfreie Kindergartenjahr vor der Einschulung eingeführt. Insofern läuft die SPD – zehn Jahre später – einem wichtigen Thema hinterher.

Ich erwarte allerdings, dass die Landesregierung jetzt zügig einen Nachtragshaushalt vorlegt, damit die Maßnahmen zum Kindergartenjahr 2018 in Kraft treten können, zumal die Steuereinnahmensituation des Landes heute – im Gegensatz zum Jahr 2008 – sehr gut ist. Neben der Beitragsfreiheit erwarte ich zudem ernsthafte Vorschläge über verbesserte Öffnungszeiten, abgesenkte Gruppengrößen und angemessenere Freistellungs- und Verfügungszeiten für Erzieherinnen und Erzieher, damit frühkindliche Bildung besser gelingt.

Ich hoffe, dass der Vorschlag nicht nur ein Wahlkampfmanöver ist, sondern es wirklich um die Belange unserer Kinder und der Eltern geht. Die Landesregierung muss jetzt zeitnah ein pädagogisch und finanziell sinnvolles Gesamtpaket vorlegen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, verwenden wir Cookies auf dieser Website. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden. Das Ablehnen der Cookies kann dazu führen, dass eingebundene externe Inhalte nicht korrekt angezeigt werden.
Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.