SPD und Grüne streben in Niedersachsen offen Rot-Rot-Grün an. Dieses Bündnis ist der letzte Strohhalm für Herrn Weil, Ministerpräsident zu bleiben. Seit Monaten lehnt er ab, sich von einem Bündnis mit den DDR-Nostalgikern und Altkommunisten in der Linkspartei zu distanzieren: „Ich leide nicht unter Ausschließeritis“. Auch die Grünen stehen bereit. Spitzenkandidatin Anja Piel betont: „die Linke ist für uns keine Igitt-Partei“. Für Niedersachsen wäre dieses Dreierbündnis eine Katastrophe. Vier Jahre Rot-Grün haben unser Land zurückgeworfen.

 

Niedersachsen jetzt

Niedersachsen hat:

  • die schlechteste Unterrichtsversorgung seit Jahrzehnten
  • mehr Straftaten und weniger Sicherheit
  • niedrige Abschiebezahlen und Fehler in der
  • Integrationspolitik
  • vielerorts kein schnelles Internet
  • Ausbaustopp von Straßen oder Autobahnen
  • eine Politik gegen Landwirte und ihre Familien

Rot-Grün hat Niedersachsen zum Absteigerland gemacht. Mit Rot-Rot-Grün würde es noch weiter und noch schneller bergab gehen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, verwenden wir Cookies auf dieser Website. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden. Das Ablehnen der Cookies kann dazu führen, dass eingebundene externe Inhalte nicht korrekt angezeigt werden.
Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.