„In den vergangenen viereinhalb Jahren unter Landwirtschaftsminister Meyer hat es aus Niedersachsen keine inhaltlichen Impulse im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen gegeben. Die Fortschritte in diesem Bereich sind die Verdienste von Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt und Meyers Amtsvorgänger Dr. Gert Lindemann. Mit seinem 2011 vorgestellten Minimierungskonzept hat Lindemann den Startschuss für die erfolgreiche Reduktion des Antibiotikaeinsatzes in der niedersächsischen Nutztierhaltung gegeben. Sinnvoll ergänzt wurden diese Maßnahmen 2014 durch die von Schmidt auf Bundesebene umgesetzte Novellierung des Arzneimittelgesetzes und der damit verbundenen Implementierung eines bundesweiten Erfassungs- und Vergleichssystems für Antibiotikaanwendungen in der Nutztierhaltung.“